Hey Joe

Die 3 "Selbstversorger"
Die 3 "Selbstversorger"

Magandang araw, kumusta kayo? Mabuti tayo! (Guten Tag, wie geht es euch? Uns geht es gut!) Seit 4 Tagen sind wir nun schon hier in der Sprachschule und unser Tagalog wird immer besser.. ;) Doch als Begrüßung reicht auch ein einfaches "Hello". Bei den kleinen Kids bevorzugt noch ein "Wasch jur näim?" :D Unseren ca. einstündigen Weg zur Sprachschule per Tricycle und Jeepney meistern wir bis jetzt ziemlich gut und wir haben uns auch schon mit den vielen Blicken und Zurufen wie "Hey Joe.", "Hey Girls" oder "What's up?", die wir aufgrund unserer Größe und allgemein unserem Aussehen, auf uns ziehen, abgefunden. Stur lächeln und winken. :D

Mit den Tricycles und Jeepneys ist das so eine Sache.. Da die Filipinos im Schnitt eher kleiner sind, erscheinen die öffentlichen Verkehrsmittel für so großgewachsene Mitteleuropäer wie uns ein wenig beklemmend. So passen in ein Tricycle ca. 7 Leute (mit Kindern auch mal mehr.. ;)). Hinter dem Fahrer, also auf dem Motorrad an sich sitzen 2 Leute und im Beiwagen finden auch nochmal 4 Leute Platz. Die Dinger sind auf jeden Fall nicht für unsere langen Beine konzipiert :D. 

Das Jeepney ist da doch etwas bequemer. Der Grundbaustein sind die alten Jeeps, die die Amerikaner nach ihrer "Belagerung" vor Ort gelassen haben. Diese werden hinten angebaut und so bieten sie Platz für ca 20 Leute. (Was dann aber sehr, sehr eng gekuschelt ist.) 

Man steigt einfach ein, gibt sein Geld mit einem netten "bayad po" nach vorne durch und nennt sein Fahrtziel. Bei uns Weißen kommt es schon manchmal vor, dass der Fahrer sich dieses merkt und dort anhält, aber im Normalfall muss man sich selbst bücken und durch die niedrigen kleinen Fensterchen sein Ziel suchen, finden und dann mit einem "Para po" auf sich aufmerksam machen. :D 

 

Tabea und ich haben uns schon gut in unserer Wohnung eingerichtet und Hendrik wird demnächst wahrscheinlich mit einem Filipino ein paar Häuser weiter sein Domizil beziehen. Wir Mädels wohnen mit Wiebke Schmidt-Holzhüter, Jeanie und der Familie Albus (Timo & Katharina mit Rachel und Serena) gemeinsam im Allianz-Mission-Haus. Wir haben hier auf jeden Fall eine tolle Zeit zusammen :) Jetzt müssen wir gleich ein Stockwerk höher in den Gemeinschaftsraum zu unserem "Shortyabend", unserem Bibelstunde/Austausch-Abend mit den anderen Missionaren von der AM hier. 

 

Ganz liebe Grüße 

Kim :)

 

 

 

Schul-Tricycle
Schul-Tricycle

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Best Juicer (Donnerstag, 11 April 2013 07:28)

    This article was in fact precisely what I had been in search of!

  • #2

    Best Juicer (Sonntag, 21 April 2013 17:31)

    This is a great blog post! Thank you for sharing with us!

  • #3

    hub switchhttp://hubswitch.org (Samstag, 04 Mai 2013 15:22)

    I actually have book-marked your site, simply because it posesses a substantial amount of excellent info. What type of router or switch do you use at home? I've got a netgear, and it truly does work really good.