Seminar I

seit dem 7. August befinde ich mich jetzt auf meinem ersten Vorbereitungsseminar der GVS (Global Volunteer Services) in Wiedenest.

Mit mir sind noch 28 andere junge Leute hier, die demnächst auf der ganzen Welt verstreut sein werden. Unter anderem noch ein weiteres Team mit 4 tollen Menschen, die auch auf die Philippinen reisen werden. 

Ich bin total dankbar für die richtig tollen Menschen hier und die genialen Begegnungen, die wir haben! Auch während der Seminarzeit lerne ich so viel über mich und meine Beziehung zu Gott. Ich hab schon nach 5 Tagen Seminar das Gefühl innerlich richtig gewachsen zu sein. Wie soll das dann erst nach dem Jahr werden? :D

 

Wir hören hier aber auch ziemlich viel beängstigendes, wie Sicherheitsvorkehrungen gegen jegliche Verbrechen und richtig fiese Krankheiten... Außerdem haben wir heute erfahren, die Straße in der ich in Manila wohnen werde 1.5m unter Wasser stand und die Missionare mit vielen Nachbarfamilien (also 45 Leuten) einige Tage lang ohne Strom und Telefon in ihrem Haus "gefangen" waren. Zum Glück wird sich das Wasser erstmal verzogen haben, wenn ich dann dort ankomme.. ;) 

 

Heute Abend haben Judith Marquard und ich die Abendandacht gehalten und bei diesem ganzen beängstigenden ist uns einige Verse ganz wichtig geworden. 

Und zwar Philipper 4, 4-7: 

"Freut euch eurer Gemeinschaft mit dem Herrn! Ich sage es noch einmal: Freut euch! Lasst alle sehen, wie herzlich und freundlich ihr seid! Der Herr kommt bald. Macht euch keine Sorgen, sondern bringt eure Anliegen im Gebet mit Bitte und Danksagung vor Gott! Und sein Friede, der alles menschliche Denken weit übersteigt, wird eure Herzen und Gedanken im Glauben an Jesus Christus bewahren."

 

Es ist einfach genial zu wissen, dass wir alles zu Gott bringen können, egal wie klein oder groß unsere Sorgen sind, und dass wir Gott nicht egal sind und er mich auch in der Vergangenheit begleitet und nicht im Stich gelassen hat! Deshalb möchte ich ihm danken und voller Zuversicht nach Manila reisen. Zwar nicht komplett ohne Sorgen, aber immerhin doch ziemlich gelassener, wenn ich alles in Gottes Hand weiß. Ich darf jetzt schon ein Stück seines riesigen Friedens spüren und das ist echt genial. :)

 

Magandang gabi :)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0